maschinelle Pflasterverlegung

Egal ob bei Fußgängerzonen, Gehwegen, Parkbuchten, Privatplätzen, Lager- und Industrieflächen oder anderen stark befahrenen bzw. belasteten Flächen - bietet sich die Verlegung mittels einer Verlegemaschine als besonders wirtschaftliche und schnelle Verlegeart an. Die maschinelle Verlegetechnik ist bei allen maschinenverlegbaren Steinsorten möglich und lohnt sich ab einer Größe von ca. 300 m², Tagesleistungen von 500 m² - 1000 m² bzw. Stundenleistungen bis zu 100 m² sind realistische Verlegeleistungen, die bei optimalen Baustellenvoraussetzungen (vorbereitetes Feinplanum wie z.B. Tragschicht und Pflasterbett, Fahrwege der Pflastermaschine von der Steinpalette bis zur Einbaukante, Art und Größe des zu verlegenden Pflasters bzw. der Platten) durchaus möglich sind.

Vorteile der maschinellen Verlegung:

  • sehr hohe Verlegeleistung
  • hohe Verlegequalität
  • besonders wirtschaftlich
Pflasterverlegemaschine vom Typ Optimas H88 mit angebautem Pflastergreifer

Pflasterverlegemaschine vom Typ: Optimas H88

Pflaster-Tragschicht und Pflasterbett

Der Fertiger von HEIDE flaechenfertiger beim Abziehen von Pflastersplitt

Der Flächenfertiger beim Abziehen von Pflastersplitt

Das beste Pflaster ist nur so gut wie der Unterbau auf dem es verlegt wird. Besonders bei stark belasteten Pflasterflächen wie z.B Gewerbe- und Industriepflaster ist ein ausreichend dimensionierter und korrekter Aufbau der Verlegeschichten und des Verlegebettes extrem wichtig für die spätere Belastbarkeit und Lebensdauer des fertigen Pflasters. Unser Partner, die Firma HEIDE flaechenfertiger ® aus Roding, erstellt maschinell alle erforderlichen Verlege-Schichten ab dem Erdplanum mit einem Flächenfertiger - schnell, präzise und kostengünstig. Dies garantiert einen perfekten Aufbau der Pflasterfläche inklusive Tragschichten und Pflasterbett. Der Einbau von gleichmäßigen Schichtstärken, das Anlegen verschiedener Neigungen bzw. Gefälle und das gleichzeitige, millimetergenaue Abziehen des Materials in einem Arbeitsgang sind nur einige Vorteile des HEIDE-Flächenfertigers. Der Flächenfertiger in Verbindung mit unseren Optimas-Pflastermaschinen ermöglichen es uns Pflaster innerhalb kürzester Zeit, vom Unterbau bis hin zur fertig eingesandeten Pflasterfläche, in allerhöchster Qualität herzustellen.

Weitere Informationen über die Firma HEIDE flaechenfertiger ® finden sie unter www.heide-flaechenfertiger.de.

Ablauf vom Tragschicht-Einbau bis zum fertigen Pflaster

Pflasterbett wird auf der bereits fertiggestellten Pflastertragschicht abgezogen.

Pflasterbett wird auf der bereits fertigen Tragschicht abgezogen

Unsere Optimas Pflastermaschine kann sofort mit der Verlegung beginnen.

Unsere Pflastermaschine kann sofort mit der Pflasterverlegung beginnen

Das Ergebnis - eine fertige eingesandete Pflasterfläche innerhalb kürzester Zeit.

Ergebis: fertig eingesandete Pflasterflächen innerhalb kürzester Zeit

verwendete Pflastermaschinen und Anbaugeräte

Optimas H-88 - Pflastermaschinen mit angebautem Pflastergreifer und Einkehrmaschine zum Verfugen und Abkehren

Optimas H-88 - Pflastermaschinen

Mit diesen modernen Maschinen von Optimas sind wir in der Lage einige hundert Quadratmeter pro Tag maschinell zu verlegen. Selbst das Pflastern von kleinen, verwinkelten Flächen wie Auffahrten oder Garten- und Gehwegen werden durch die extreme Wendigkeit zum Kinderspiel! Verschiedene Anbaugeräte wie z.B. hydraulische Pflastergreifer, Vakuumgerät und Fugenfüllgerät machen aus der Pflastermaschine ein universelles Werkzeug und bieten vielfältigste Einsatzmöglichkeiten am Pflasterbau.

Optimas - hydraulischer Pflastergreifer angebaut an den Ausleger der Optimas

Optimas - Pflastergreifer

Hydraulischer Greifer mit stufenloser Anpassung an alle Steinformate, Steinlagen und Steindicken. Ermöglicht eine sichere Entnahme der Steinlage von der Palette und einen reibungslosen Transport zur Pflasterkante. Der Pflastergreifer gewährleistet ein einfaches Einlegen und Verschieben der Pflastersteinlagen in den Läuferverband.

Optimas - Vakuumanbaugerät für die Pflastermaschine

Optimas - Vakuumanbaugerät

Montiert an den Ausleger der Optimas können mit dem Vakuumgerät schwere Beton- und Natursteinelemente direkt vom Stein-Paket genommen und gesetzt werden. Schwere körperliche Arbeit lässt sich somit auf ein Minimum reduzieren. Die sehr hohen Stundenleistungen werden durch die einfache Bedienung des Vakuumgerätes ermöglicht. Durch das Austauschen der Ansaugplatten lassen sich damit Beton- und Natursteinelemente sowie Bord– und Rinnensteine setzen.

Optimas - Pflasterfugenfüllgerät

Optimas - Pflasterfugenfüllgerät

Das Pflasterfugenfüllgerät von Optimas ist bestens für das sichere und vollständige Einkehren von Fugenmaterial in die Pflasterfugen geeignet. Es kann das Fugenmaterial sowohl trocken, als auch mit Wasserzugabe eingekehrt werden. Das Einschlämmen mit Wasserzufuhr liefert oftmals, abhängig vom verwendeten Fugenmaterial, die besten Ergebnisse. Nur komplett verfüllte Fugen übertragen die hohen Kräfte innerhalb des Pflasters und verhindern das Verschieben der Steine.

klassische Pflasterverlegung

Bei kleineren Flächen (bis ca. 300 m²) wie z.B. Wegen, Terrassen, dekorative Gartenelemente und Hofeinfahrten, bei denen eine Maschinenverlegung nicht möglich oder wirtschaftlich ist, wird von Hand gepflastert. Dazu gehört die Vermessung, Nivellierung und Auskofferung der gewünschten Fläche, die Vorbereitung von Unterbau und Feinplanum und das nachträgliches Einsanden bzw. Einschlämmen der fertig gepflasterten Fläche. Es gibt bei dieser Verlegetechnik keinerlei Grenzen bei der Pflasterwahl und Größe egal ob Betonverbundstein, Naturstein oder Klinker, ebenfalls sind auch alle Verlegearten wie z.B. Reihenverband, Wilder Verband, Kreuzfuge oder Fischgrätverband möglich.

Vorteile der klassischen Verlegung:

  • jede Pflastersorte und Größe verwendbar
  • komplexe Verlegemuster möglich
  • keine Einschränkungen bei der Randeinfassung bzw. Flächenform
handverlegtes Pflaster im Reihenverband

klassisch verlegtes Betonpflaster im "Reihenverband"